Großer Andrang bei der Eröffnung … … und Musik mit »Wild Horses With No Name«
Köln vor 50 Jahren – zehn Fotografen dokumentieren ihr Köln der 1970er und 1980er Jahre.

Alle waren Teil der linken und alternativen Szene und fotografierten ihr Lebensumfeld, nicht als Besucher von außen, sondern aus der Mitte dieser Szene. Ihre Themen: die Tristesse der Stadtrandsiedlungen, die Parolen der Hausbesetzer und Demonstranten, Läden und Wohnungen türkischer Gastarbeiter, Travestiekünstler, die Musikszene und der Abriss der legendären Stollwerck-Fabrik.

Bewegung im Blick –

Die Kölner Fotografenszene der 70er und 80er Jahre

Die Themen sind auch heute aktuell: Auseinandersetzungen um Stadt-, Kultur- und Wohnräume, Armut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit. Wer tiefer in die Zeit eintauchen will, ist herzlich zu dieser Ausstellung eingeladen.

Wir sponsern die Ausstellung und haben deren 95 Bilder auf Epson Traditional Photopaper mit Baryt-Anmutung gedruckt.

Vom 15.9. bis 2.10.2016
Do.-Sa.: 16-20 Uhr, So. 13-17 Uhr
im Atelierzentrum Köln-Ehrenfeld,
Hospeltstraße 69

Veranstaltungen:
Vernissage
Reden, Trinken und Musik von »Blind Horses with no Name«
Donnerstag, 15.09.2016, 19 Uhr

Talkrunde »Bewegung im Blick«
mit Fotografen und Gästen über das Köln von damals und heute
Moderation: Jürgen Raap
Freitag, 30.09.2016, 19 Uhr